Monatsarchiv: März 2009

des pudels besetztes haus

besetzter pudel

terroristisches gedankengut

wenn man mit einer freundin im café sitzt und sich lautstark über die raf unterhält und dann papa pudel vorbeikommt und einem eine knarre in die hand drückt, kann das von aussen betrachtet durchaus subversiv wirken.

es sei an dieser stelle erwähnt, dass es sich lediglich um eine schreckschusswaffe handelte, die zu theaterzwecken eingesetzt werden soll. nicht dass noch einer die polizei auf mich ansetzt.

da muss man

30 jahre alt werden, um mal in einem besetzten haus zu wohnen.