wie sich die zeiten ändern

früher war ich dafür bekannt, immer (und ich meine wirklich immer) schwarz zu tragen. schwarze anzughose, schwarzes t-shirt und/oder pulli, schwarze schuhe. seit ich nun dreissig geworden bin und mir sista einen kleinen „tschut“ in den arsch gegeben hat, lauf ich ganz anders rum: jeans, vans und pullis in schwarz oder braun. heute musste ich mir darum notfallmässig eine schwarze hose kaufen, weil ich für die wiederaufnahmeprobe morgen im anzug dastehen muss und schlichtweg keine derartige hose mit nach berlin genommen hatte. tja, das hängt auch damit zusammen, dass ich meine alten hosen einfach echt nicht mehr tragen konnte.

ja ja, tempora mutantur, nos et mutamur in illis.

Advertisements

4 Antworten zu “wie sich die zeiten ändern

  1. ChliiTierChnübler

    Gut, das sind ja aber auch schöne Jeans, da würd ich auch nicht mehr schwarz tragen wollen.

  2. und heute hab ich mir im kadewe einen geringelten pulli dazu gekauft.

  3. ne ne, blau schwarz. orange sind nur die küchengeräte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s