Monatsarchiv: August 2008

pimp my pudel

uiuiui, war das ein gefrickel gestern abend. erst ruccola so fein schneiden, dass der herr nichts mehr zu meckern hat und dann ging es dann tatsächlich ans eingemachte. ich habe wohl aber den ruccola genug feingeschnibbelt, denn was der herr bruder(?), vater meiner kinder(?) – na, eben der herr – da alles gebastelt hat, war beeindruckend. ein telefon verlegt, damit frau pudel ihren theatralen gelüsten frönen kann und dann vorallem haben wir mein ibook gepimpt. wahnsinn, irgendwann spät nachts waren alle dateien (ich hoffe nicht, dass ich in zwei monaten merke, dass ich genau die eine wichtige datei gelöscht habe…) gesichert, so dass es ans neuaufsetzen ging. panther ist geschichte, es lebe der leopard! (nach heutigem fernsupport läuft auch alles einwandfrei) es macht so richtig spass! und der kauf eines neuen computers (den ich mir eh nicht leisten könnte) ist wieder für eine weile aufgeschoben.

Advertisements

nie wieder alkohol!

wenigstens muss ich heute nicht schiessen.

in berlin mit herrn anananas

  • 1. klassefahren macht spass. (manchmal für die mitreisenden vielleicht zu viel spass)
  • die aufenthalte in den bahnhöfen reichen definitv nicht, um mal schnell eine zu rauchen. wenn man sprinter fährt hat es noch nicht mal zwischenhalte…
  • mit scrabble geht die zeit sehr schnell vorbei. yatzi hilft auch.
  • asiatischer nudelsalat und eiersandwiche passen nicht zusammen.
  • es ist ungerecht, wenn man selbst sehr kitzlig ist und die begleitung kann das kitzeln abstellen.
  • kindische spiele können ein ganzes wochenende (zumindest für die eine seite) unterhaltsam sein.
  • das nächste mal drehe ich in berlin einen film: die rückkehr der killerwespen!
  • becks schmeckt.
  • trotz rauchverbot kann man in tollen bars noch immer rauchen! lustig, wenn einen der barkeeper noch immer kennt.
  • zähneknirschen und quaseln im schlaf macht mit publikum viel mehr spass.
  • es gibt leute, die meine emotionalen ausbrüche immer falsch deuten.
  • regen ist doof!
  • bernd begemann ist toll!
  • sophie rois auch!
  • tanztheater ist interessant.
  • mörder hatte ferien.
  • leutebesuchen ist immer schön.
  • komunenleben hat auch etwas für sich.
  • im grossen und ganzen ist ein besuch in der zweiten heimat in toller begleitung super!

des pudels neue grosse liebe

berlin, berlin, wir fahren nach berlin

der pudel haut dann mal am wochenende mit begleitung nach berlin ab. wird zwar ein sehr kurzer besuch, dafür ist er geschenkt!

räge, räge dröpfli

(via)

es rägnet uf mis chöpfli…

gerade ewig lang in der buchhandlung ausgeharrt und spannende bücher gelesen, um nicht in den schiff raus zu müssen.

des pudels fieber

ja, fieber nach fahrradfahren. momentan hat es mich total gepackt. nicht nur, dass ich im alltag ständig velozipiert unterwegs bin, nein, es müssen jetzt auch touren sein. gestern abend via nt zum dreiländereck gefahren und von dort dann alles rheinaufwärts bis zum kraftwerk birsfelden, rhein überquert und auf der grossbaslerseite zurück. mühleberg hoch (mensch, ist das noch immer ein mörderberg) und dann die wettsteinbrücke wieder runter. heute dann mit anhang wieder richtung birsfelden gefahren, aber dann plötzlich lust gekriegt dem wegweiser nach rheinfelden zu folgen. entlang an lauschigen buchten am rhein (das nächste mal müssen wir badekleidung mitnehmen), immer weiter der deutschen seite des rheins entlang. idyllische bauernhöfe mit direktverkauf passiert, bis wir dann in deutschrheinfelden ankamen. noch schnell über die brücke und schon waren wir wieder in der schweiz. leider reichte die zeit nicht mehr den rückweg auch mit dem velo zu machen. also rein in den zug und fertig war der ausflug. lustig ist, dass der weg auf der deutschen seite nur halb so lang ist, wie die schweizer variante. das muss ich mal ausprobieren, wo man denn auf schweizer boden langegelotst wird.

nun des pudels wagemutiger plan: mal mit dem velo von basel nach zürich zu fahren. wer wäre dabei?