das grosse rätselraten

was-ist-das

seit jahren steht dieses teil in meiner küche rum (ich hab es mal auf dem flohmi gekauft, weil ich es so schön fand) aber ich habe keine ahnung zu was das taugt. kann mir die werte leserschaft weiterhelfen?

Advertisements

17 Antworten zu “das grosse rätselraten

  1. genau, zum quirlen hätte ich jetzt auch gesagt.

  2. filomenal (anonym)

    REPLY:
    herr stonenick. haben sie schon mal was von der weiblichen anatomie gehört?

  3. Ich erinnere mich dunkel daran dass wir früher auch so ein Teil hatten (oder irgendwo auch noch haben) und ich glaube es ist ein Kartoffelstampfer.

  4. filomenal (anonym)

    na logo. zum orangen quälen.

  5. REPLY:
    …oder ?
    *schautsichvorsichtigumundflüstertdann*

    das ist ein quirl….

    kuckstumal hier :

    http://de.wikipedia.org/wiki/Quirl_(K%C3%BCchenger%C3%A4t)

  6. Stonenick (anonym)

    Das is doch so ein G-Spot-Finder, oder?!

  7. ChliiTierChnübler

    Zitronenpresse

  8. des pudels kern (anonym)

    danke für die vorschläge. auf ähnliche lösungen bin ich auch gekommen, nur finde ich das teil für keine der anwendungszwecke optimal geeignet. vielleicht muss man die einfach mal alle der reihe nach durchprobieren und schauen bei welcher disziplin es am besten abschneidet?

  9. REPLY:
    frau chnübli. ich komm nicht mehr auf ihre seite. es stürzt alles ab. haben sie mich gesperrt?

  10. des pudels kern (anonym)

    REPLY:
    also bei mir klappts einwandfrei

  11. ChliiTierChnübler

    REPLY:
    Da haben Sie noch was zu lernen Herr Stonenick. Vielleicht hilft Ihnen die Betrachtung dieses Bildes weiter.

  12. ChliiTierChnübler

    REPLY:
    Ohje keine Ahnung Seenia. Den Logzahlen zu Folge, klappt es bei allen weiterhin, oder arbeiten Sie bei Tamedia?

  13. REPLY:
    nein, arbeite nicht bei tamedia. und auch zu hause gehtz nicht. komisch! ich versuche es weiterhin :))

  14. Mit dem Quirl kann man ganz gut Mehl in die Souce rühren, zum Beispiel

  15. Frau Echse (anonym)

    also: man nehme das ding zwischen beide hände und reibt hin und her so als wollte man feuer machen mit einem stöckchen. dann quirlt das dicke ding da unten wie wild und mit etwas geduld und spucke kann man sogar eischnee hinbekommen…. meine oma konnte das jedenfalls.
    schönes teil, heb das mal noch so 100 jahre auf dann ist es ein völlig unbekanntes objekt und du kannst es an einen japanischen sammler für eine millionen verscherbeln.
    gratulation!

  16. des pudels kern (anonym)

    REPLY:
    wow, i’m impressed. dann weiss ich ja, was ich am wochenende zu tun habe. wer hat lust auf ein paar selber fabrizierte mereinge (schreibt man das so?) vorbei zu kommen? ich gebe alles. keine rücksicht auf verluste. muskelkater vorprogrammiert.

  17. Kerstin | sea-lounge (anonym)

    Darum musste Omas Equipment herhalten.
    Also ich habe, wenn meine Mutter Kuchen backte, mit so einem Quirl noch den Teig gerührt. Jawohl!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s