heimatliche gefühle

schön ist es, wenn man zum morgenkaffee im fumare nicht nur die lokalen zeitungen lesen kann, sondern wenn da jemand einen tagesspiegel liegengelassen hat und man sich für eine halbe stunde wie in berlin fühlen kann. besonders schön ist es, wenn in ebendiesem blatt über kneipen berichtet wird, die man auch ganz gerne besucht hat und wenn in einer kolumne die vorzüge basels mit den vorzügen berlins verglichen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s