Monatsarchiv: August 2007

heute ist der wurm drin

wurm

eigentlich hat es schon gestern abend angefangen, als ich dafür noch einen weiteren stuhl brauchte und den auf dem estrich holen ging. da entdeckte ich mit schrecken, dass das glas des dachfensters über meinem estrichabteil plötzlich inexistent geworden war. da kann man jetzt schön seine hand durchstrecken und über die dächer der stadt winken. da es in der letzten zeit ja auch ein bisschen geregnet hat, hat es dementsprechend schön auf meinen krempel geregnet. in mitleidenschaft gezogen sind zum glück nur eine flohmarktkiste mit geschirr drin und leider ein, zwei schöne holzstühle aus dem hause grosseltern pudel. zum glück hat mein wunderschönes fünfzigerjahresofa nicht durch die tür gepasst, denn das wollten wir mal da zwischenlagern. jetzt ist es noch heile. was hätte ich geweint!
nun denn, heute früh nochmals die lage inspiziert, meinen ganzen krempel gepackt und bei der gelgenheit natürlich prompt den schirm vergessen. da ich aber echt keine lust hatte nochmals vier stöcke hochzulatschen, hab ich mir gesagt, dass regen doch sprichwörtlich schön macht.
weiter ging es richtung mitte, zum morgendlichen kaffeetrinken und zeitungslesen. dabei noch schnell der hausverwaltung angerufen, damit sie das estrichproblem doch bitte schnell lösen. weil aber die uni dann rief, hab ich gezahlt und hab mich auf den weg gemacht. im deu sem angekommen, will ich mein handy auf lautlos stellen, man arbeitet ja schliesslich in einer bibliothek, und finde das verflixte teil nicht mehr. nachdem ich die ganze tasche auf den kopf gestellt hatte, war der schluss klar, dass ich das teil in der mitte hatte liegen lassen. typisch! normalerweise hab ich das ding in der hosentasche, aber da ich heute einen rock anhabe geht das nicht… ich also zurück in die mitte, wo ich mit den worten empfangen wurde, dass mich freund t angerufen habe. dankbar nahm ich das handy in empfang und rief dann sogleich auch bei t zurück. der hat sich sehr über mein missgeschick amüsiert. als ich dann endlich wieder im deu sem angekommen war, klingelte mein handy erneut. papa pudel war dran. er hatte einen narrendienst gemacht, denn t hatte mama pudel angerufen, dass mein handy bei dirk in der mitte sei und bis mittags abgeholt werden müsse. mama pudel rief somit papa pudel an, der sich auf sein rad schwung, um das vermaledeite teil für mich abzuholen. in kontakt konnte er ja nicht mit mir treten. inzwischen hatte ich ja aber das handy wieder und seine ganze mühe war für die katz.
der tag kann nur noch besser werden!

heute im angebot

poker

eine illustre pokerrunde im hause pudel. wer wird den jackpot knacken? wer wird mit leeren händen nach hause gehen? man darf gespannt sein.

edit: der pudel, bluffer der er ist, ist immerhin nur mit einem franken verlust davongekommen. andere haben ihr ganzes vermögen verspielt. lustig war es auf alle fälle und wird bei gelegenheit wiederholt.

das perfekte znacht:

currywurst

+

crevettli

dazu noch ein paar rosmarinkartoffeln und das perfekte dinner ist servierfertig!

armes reh!

seit stunden berichtet das radio von einem reh auf der autobahn. meiner meinug nach sollte das vieh endlich mal den ausgang finden oder eines der autos den gnadenschuss(?) abfeuern. das tier ist doch sicher schon total psychisch gestört von all den herumbrausenden autos.

jaulende pudel

jaulende-pudel

waren es heute abend also eher nicht. nein, die jaulten schon eher als ich heute morgen zur arbeit fuhr. die sommerferien in basel sind vorbei und damit auch die leeren trams morgens. man kann sich wieder an der jugend der stadt erfreuen. dafür jaulten heute abend ein paar mietzen auf dem floss. das abgesagte konzert vom letzten donnerstag wurde nachgeholt und die basement brothers feat. the kitchenettes spielten auf.

Bild024

liebliche klänge und swingige rythmen erfüllten die rauchgeschwängerte luft. nette menschen trafen sich am rheinbord und tranken ein bierchen zusammen. sogar leidensgenossen in punkto liz wurden gefunden. alles in allem ein perfekter abend.

p.s. die band geht ins studio. ich bin ja sehr gespannt auf den longplayer.

zeigt her eure fenster!

sie hat mich dazu angestachelt den ram meines ibooks mal so richtig zu strapazieren. nun denn, ich habs getan und alle programme gleichzeitig aufgemacht und dann f9 gedrückt. hier kann man das resultat bestaunen. leider hat das mit dem bildschirmfoto nicht geklappt, so dass ein olles handyfoto reichen muss.

alle-fenster

wer mag kann es mir nachmachen. keine ahnugn, ob es bei windows auch so eine funktion gibt. bin gespannt, ob sich sonst noch jemand die zeit für eine absolut sinnlose aktion nimmt.

es kommt immer auf den blickwinkel an

schoener-wohnen
(via)

ich lieb ja die lage hier. man sieht den rhein, das feuerwerk hat man direkt vor der nase und muss sich nicht in den pulk schmeissen. die zentralität ist unübertroffen. egal zu welcher tages- oder nachtzeit man nach hause kommt, man ist nie allein und muss sich nicht vor bösen männern fürchten, die hinter irgendeinem busch hervorspringen könnten. das quartier lebt und dennoch ist es eine oase in mitten des trubels der stadt, die immerzu nie schläft. ich würde jedem interessenten für die obige wohnung raten die wohnung , so denn sie denn schön ist, zuzugreifen. die lage ist spitze!