eine reise in die vergangenheit

goodbye-bafana

gestern hat sich die gesamte familie pudel auf eine reise back to the roots gemacht. manchmal kann das ganz einfach und ohne grossen aufwand geschehen, nämlich indem man ins kino geht.

mama und papa pudel, zwei reiselustige und abenteurliebende pudel, hatten sich 1976 entschieden der schweiz den rücken zu kehren und sich für ein paar jahre in südafrika niederzulassen. so kam es, dass euer aller pudel und später dann auch sista das licht der welt am südlichen zipfel afrikas erblickten. was zuweilen bei behördengängen (vor allem in deutschland) bis heute dazu führt, dass es in der spalte geburtsort zu wenig platz hat. anfang der achziger jahre sehnten sich mama und papa pudel wieder nach dem schweizer bünzlitum winter und den demokratischen verhältnissen, so dass die ganze familie wieder nach europa zog.

ein grund, wenn nicht sogar der hauptgrund, warum die pudels nicht im süden geblieben sind, wird im film goodbye bafana sehr schön dargestellt. zuweilen muss man dem film allerdings hollywoodpathos vorwerfen, im grossen und ganzen ist er aber doch sehr sehens- und empfehlenswert.

Advertisements

Eine Antwort zu “eine reise in die vergangenheit

  1. Ein Film über Nelson Mandela und einen seiner Gefängniswärter.
    Ich las vor kurzem darüber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s