trostlos

liechtli-am-ende

nun ist es auch für die stadt basel offiziel: weihnachten ist vorbei, die lichter liegen auf dem boden. wie soll sich da eine heitere stimmung verbreiten können? nun denn, wenn man den kopf vom boden und den lichtern erhebt, sieht man vielleicht schon gar bald ein paar räppli durch die lüfte fliegen. so will es uns doch der detailhandel glauben lassen, der bereits ab dem 27. dezember fasnachtskiechli im sortiment hat. wenn ich mir papa anschaue, den aktivsten der aktiven fasnächtler, scheint mir die nähe der fasnacht auch logisch zu sein. er dichtet, denkt, filmt und probt. die schwester hält skypekonferenzschaltungen um ihre fasnacht zu planen. die aktiven werden aktiv, während die im-letzten-moment-doch-noch-irgendwie-pseudo-aktiv-sein-wollenden (wie ich) noch trübsal wegen am boden liegender weihnachtsbeleuchtung blasen. wahrscheinlich muss man die feste feiern wie sie fallen. nun denn: morgestraich, vorwärts, marsch!

Advertisements

Eine Antwort zu “trostlos

  1. filomenal (anonym)

    also um das mal klarzustellen. die weihnachtsbeleuchtung sollte schon seit dem 27 dezember wieder unten sein und die fasnachtsvorbereitungen beginnen allerhöchstens einen halben tag bevors los geht. und in der zwischenzeit geniesst man die etlichen sonnenstrahlen und lacht über die leute die im mittelland im nebel sitzen. so geht das.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s